Wissenswertes über Neuseeland

New Zealand

Neuseeland ist ein geographisch isolierter Inselstaat im südlichen Pazifik. Er besteht aus einer Nord- und einer Südinsel sowie zahlreichen kleineren Inseln. Die Hauptstadt ist Wellington welche südlich auf der Nordinsel befindet. Weder geographisch noch kulturell lässt sich Neuseeland eindeutig einem bestimmten Kontinent zuordnen: Das Land liegt teils auf der australischen, teils auf der pazifischen Platte und ist sowohl mit dem europäisch geprägten Kulturraum Australiens als auch mit dem polynesischen Teil Ozeaniens verbunden.

 

Neuseeland ist ein Königreich im Commonwealth of Nations mit demokratisch-parlamentarischer Verfassung. Für einen Industriestaat eher ungewöhnlich sind die Hauptwirtschaftszweige Land- und Forstwirtschaft, Nahrungsmittelindustrie (hauptsächlich Molkereiprodukte) sowie Tourismus. Neuseeland wird vielfach als „grüne Insel“ bezeichnet, was teilweise der dünnen Besiedlung und der Naturvielfalt zu verdanken ist. Diese und die relativeUnberührtheit der Natur sowie die äußerst vielfältige und einzigartige Vegetation sind auch durch die relativ isolierte Lage der Inseln bedingt.

 

 

 


Land und Leute

 

Die Gesamtfläche von Neuseeland beträgt 269.562 km2 mit 4.509.900 Einwohnern und ca. 8.000 000 Schafen.

Die Staatsform ist eine parlamentarische Monarchie mit einem demokratischen Regierungssystem. Das Staatsoberhaupt ist Königin Elisabeth II.

Die Amtssprachen sind Maori und neuseeländische Gebärdensprache, da diese nur von einem relativ geringen Anteil der Bevölkerung verstanden oder gar aktiv verwendet werden, ist das neuseeländische Englisch die wichtigste Umgangssprache.

Der aktuelle NZ Dollarkurs beträgt: 1€ zu 1.57 NZD.

In Neuseeland herrscht Linksverkehr und als Europäer ist ein Internationaler Führerschein zu empfehlen. An den Linksverkehr gewöhnt man sich aber sehr schnell.

Die Neuseeländer auch Kiwis genannt sind sehr offene und hilfsbereite Menschen. Egal ob man mit dem Auto liegen bleibt oder den Weg nicht weiß, sie helfen einen sofort weiter. Das ist eines der sichersten Reiseländer die es auf der Welt gibt.

Rugby ist der national Sport und die All Blacks sind die gefeierten Helden. 2015 holten sie den Worldcup nach Neuseeland und das wird bis zum nächsten Morgen durch gefeiert.

Klima

Zu beachten ist, dass in Neuseeland ein entgegensetze Klimazone besteht. Der Sommer ist in Europa der Winter und umgekehrt. Hier wird in der Sonne und am Strand Weihnachten verbracht. Die beste Reisezeit beginnt im September und endet im April.

Die nördlichen Gebiete der Nordinsel sind von einem mehr subtropischen Klima geprägt, während im Rest der Nordinsel ein eher gemäßigtes Klima vorherrscht. Auf der Südinsel sind alpine Wetterbedingungen entlang der Neuseeländischen Alpen anzutreffen, wobei die Westflanken der alpinen Bergketten zahlreiche regenreiche Tage aufweisen. Das Wetter im nördlichen Teil der Südinsel kann ebenfalls als gemäßigt angesehen werden, der Süden hingegen ist über das Jahr hinweg eher kühl. Eine Ausnahme stellt das Hochland von Otago im Süden der Südinsel dar. Hier herrscht ein lokal begrenztes Landklima vor, mit kalten schneereichen Wintern und warmen trockenen Sommern.

Sehenswertes

Nordinsel

 

  • East Cape – Campingplatz     6$ Vertrauenskasse
  • Mount manganui
  • Cape Reinga – Campingplatz   7$
  • Ninety miles Beach
  • Paihia
  • Napier Campingplätze je nach Saison kostenlos ansonsten in der Saison nur für self Contained. Hostel Kiwi Keith zu empfehlen – Doorm ab 25$ Auto ab 15$
  • Roturoa Waio Tapu Thermalquellen – Eintritt ca. 35$ – Campingplatz
  • Lake Taupo für einen Spaziergang- Campingplatz
  • Tongariro crossing – Campingplatz
  • Wellington

 

Südinsel

 

wird noch hinzugefügt

 

Kosten

Kosten vor dem Abflug

  • Hin und Rückflug ca. 1200-1500€
  • Visum ca. 120€
  • Auslandskrankenversicherung ca. 300-500€ im Jahr
  • Internationaler Führerschein ca. 14€
  • Nachweis/Kontoauszug über Rücklagen ca. 2700€ plus Rückflugticket
  • Impfungen abhängig von der Krankenkasse. Ca. 20-50€ für eine Standardimpfung und ca. 80€ pro Spritze (insgesamt 3) für Hepatitis A und B. Ihr könnt diese sogar günstiger in Neuseeland bekommen. 
  • Für Neuseeland ist es sehr einfach ohne eine Organisation zu planen/reisen. Der Vorteil einer Organisation ist nur, dass ihr vor Ort einen Ansprechpartner habt. Ansonsten spart euch lieber das Geld für Aktivitäten in Neuseeland. 

Kosten vor Ort

  • Hostel ca. 16-25€. Ab einer Woche bekommt man oft eine weekly rate und bezahlt weniger. Die meisten Hostels bieten auch an, dass man im Auto schlafen kann und nur die facilities benutzt. Kosten hierfür ca. 8-20€.
  • Campingplätze sind fürs traveln mit einem Van am günstigsten. Hier finden sich sehr viele kostenlose Plätze oder bis 15€ pro Nacht. ACHTUNG self contained Plätze sind nur für Selbstversorger Fahrzeuge geeignet und bei Missachtung wird eine Geldstrafe von 200$ fällig. 
  • Autokauf ab 700€, je nach Wunsch und Ausstattung des Autos, bis 5000€.
  • Benzinkosten je 100km ca. 10€. Dieselpreis ist wesentlich günstiger. Bei einem Diesel müssen aber in einem post office Kilometer gekauft werden, dies ist quasi die Steuer. Ist unter dem Strich trotzdem günstiger als ein Benziner. In der Woche könnt ihr ungefähr mit ca. 100€ rechnen
  • Für Busse gibt es verschiedene Angebote. Ist aber auch sehr kostengünstig ca. 15€ für 100km.
  • Hitch hiken ist in Neuseeland überhaupt kein Problem und es nimmt dich auch immer schnell einer mit. Man steht nie lange. Ich habe es selbst nicht gemacht aber von anderen nur positives Feedback bekommen. 
  • Verpflegung ca. 35-65€ pro Woche je nach Alkoholbedarf;-)
  • Kino ist recht günstig in Neuseeland z.B.: 2 Personen mit jumbo Popkorn und Getränk ca. 21€.
  • Die meisten Attraktionen sind kostenfrei und wenn man für etwas bezahlen muss dann ist es sehr teuer. Aber auf der Internetseite Bookme.com findet man Rabattangebote.
  • Essen gehen ca. 15-30€
  • Kaffeepreise sind wie in Deutschland
  • Alkohol und Tabak ist sehr teuer. Flasche Wein ab ca. 5€, Bierbox 12 Flaschen 16-25€, Tabak 30gramm ca. 20€. Eine Schachtel Marlboro ca. 15€
  • Ausgehen und Party ist somit ein kostspieliger Abend. In Bars kostet ein Bier oder Wein 6€. 

Insgesamt für 1 Woche mit dem Auto und schlafen auf Campingplätzen kann man mit ca. 220$ ca. 140€ auskommen. 

 

Tipps

Benötigte Dokumente:

  • Work and travel Visa (Kosten ca. 65€), dies könnt ihr bis kurz vor Vollendung des 30 Lebensjahr beantragen und ist 1 Jahr ab Einreise gültig. Übrigens könnt ihr das Visa unabhängig vom Flug beantragten. In der Regel dauert es eins bis zwei Wochen bis die Visa Bestätigung vorliegt.
  • Reisepass welcher noch 3 Monate nach Abreise gültig sein muss.
  • Auslandskrankenversicherung die für den gesamten Reisezeitraum gültig ist. Falls ihr länger als ein Jahr reisen möchtet dann achtet darauf, dass die Versicherung euch auch mehr als ein Jahr versichern kann oder ihr die Möglichkeit habt zu verlängern. Tom hat die Hanse Merkur für 1.05€ pro Tag Basic. Und Anika ist bei der Partnerversicherung Invista von der TKK für ca. 300€ im Jahr Basic. Anbei ein Link wo ihr einen Vergleich der Versicherungen findet:

https://www.reiseversicherung-vergleich.info/auslandskrankenversicherung/?gclid=Cj0KEQjw4827BRDJvpbVuKvx-rIBEiQA2_CzsPc_AfWVKEWs-9xAXQPDw3E6Z9ooRnf0k7j3tzfp6hoaAiG98P8HAQ

  • Kontoauszug mit eurem Namen und den Betrag von 2760€ plus Rückflugticket. Falls ihr kein Rückflugticket besitzt dann müsst ihr diese Kosten on top drauf packen.

 

Einreise:

unbedingt die Einreisebestimmungen beachten bzgl. Zigaretten, Essen und Trinken

 

Unter folgendem Link könnt ihr einige Informationen finden:

 

http://www.newzealand.com/de/feature/on-arrival-immigration-customs-and-biosecurity/

 

Ankunft:

  • IRD beantragen, die benötigt man um zu arbeiten. Hierfür könnt ihr in das IRD Zentrum gehen die helfen einen super weiter. Ein Konto sowie eine Anschrift müsst ihr vorzeigen können.
  • Ein Konto eröffnen kannst du bei jeder beliebigen Bank (hierfür benötigt man ebenso die Bestätigung einer Wohnanschrift). Reisepass nicht vergessen und los geht’s. Wir haben unser Konto bei der ASB, dies hat eine Woche gedauert was aber nicht bei jeder Bank so ist. In der Regel ist das Bankkonto kostenlose und einen online Zugang bekommt man auch.
  • Wohnanschrift bekommt man eigentlich in jedem Hostel, einfach nett nachfragen ob eine Bestätigung ausgestellt werden kann.
  • Handynummer: mehr als einfach in NZ. Wir können Sparks empfehlen. Die Preise variieren je nach Paketbuchung. Für 10$ kann man 200 min. und 100 Texte nach Europa telefonieren. Bucht man für 20$ das NZ Netz mit 500GB Internet dann kann man die Sparks Telefonzellen (lila) mit 1GB pro Tag Internet zusätzlich nutzen.

 

Arbeiten: 

Hier sind natürlich die Arbeiter auf den Orchards (Farmen) zur richtigen Saison gefragt. Äpfel und Kiwis gibt es eher auf der Nordinsel in Hawkes Bay. Vinyard eher auf der Südinsel in Benheim. 

Hier ein Link für die genauen Saisonzeiten.

http://www.backpackerguide.nz/picking-seasons-in-new-zealand/

Aber einen Job findet man immer. Auch in der Gastronomie in den größeren und touristischen Städten findet man Jobs auch ohne Erfahrungen.

Ansonsten kann man immer bei Agencies anklopfen. One Staff, Enterprice, Tradestaff, Maxi contracts, AWF, Hays und vielen mehr.

Mindestlohn ist seit dem März/April 2016 von 14.75$ auf 15.25$ gestiegen. Zur Info: auf der Südinsel verdient man generell etwas mehr als auf der Nordinsel.

Anbei noch ein Link wo ihr nicht nur das Work and travel Visa beantragen könnt sondern auch einige Fragen beantwortet bekommt

http://www.working-holiday-visum.de/neuseeland/working-holiday-visum-neuseeland.html

Auch Facebookgruppen z.B.: Work and Travel Neuseeland, helfen einen weiter sowie Travelmates lassen sich hierüber finden.

Campingapps wie Camping NZ, CamperMate und Wikicamp NZ sind sehr hilfreich. 

Haben wir etwas vergessen? Oder habt ihr fragen dann? Dann verrate es uns in den Kommentaren.

 


Ein Gedanke zu “Wissenswertes über Neuseeland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s