Townsville bis zum Ende unserer Australienreise, Cairns

Hello everybody,

nach unseren tollen und erfolgreichen Ausflug auf Magnetic Island fahren wir noch weiter Richtung Ingham.

Ab Townsville werden wir endlich entlohnt und bewundern die Berge mit ihren Regenwäldern und den tollen Stränden. Die Fahrt entlang dem tropischen Queensland gefällt uns super. Rohrzucker, Bananenplantagen, Regenwälder, Flüsse und Wasserfälle häufen sich auf dem Weg und selbst 1kg Bananen bekommt man am Straßenrand für nur 1$. Generell sind die Preise beim Farmer günstiger als im Supermarkt und ich liebe die kleinen Selbstbedienungsständchen mit Obst und Gemüse an den Straßenrändern. Ich glaube so viel Passionfruit und Papaya habe ich in meinem ganzem Leben noch nicht gegessen.

Heute dem 24.08.16 schlafen wir an einem Wasserloch wo wir den nächsten Tag etliche beim Baden beobachten. Für uns ist natürlich das Wasser mal wieder zu kalt. Weiter fahren wir zum Little Christal Creek, einem kleinen aber schönen Wasserfall und mit einer historischen Brücke. In Ingham machen wir einen kleinen Zwischenstop bevor wir weiter Richtung Tully fahren. Einen Stopp machen wir an dem Hinchinbrook Island Lookout wo wir einen herrlichen Blick auf die Wetlands und die Insel haben.

Die Wetlands sind Weltkulturerbe und erstrecken sich 450km nördlich von Townsville bis Cooktown. In diesem Gebiet leben die meisten Tierarten wie u.a. Reptilien, Frischwasserfische und Schmetterlinge und das teilweise auch nur hier. Vor Millionen Jahren war Australien ein Teil von Godwana aber irgendwann brach Godwana auseinander und so driftete Australien nördlich. Australien trocknete aus, deswegen gibt es hier viel langweilige Landschaft. Aber die Wetlands waren von Bergen umgeben die dieses Gebiet geschützt haben. Nun gibt es hier das lebende Museum. Es ist eine wunderschöne Landschaft nur das durch laufen lassen wir lieber.

Vor Trully übernachten wir direkt an den Murray Wasserfällen.

Früh den 26.08. fahren wir weiter Richtung Mission Beach und auf der Fahrt entdecken wir mehrere Wasserspots wo man Baden gehen kann und das mitten in den Regenwäldern. Ein „Pool“ ist von der Farbe so faszinierend, dass wir uns nicht vorstellen können, dass die Farbe echt sein soll. Leider zersstechen uns die Mücken bis zum get no und deswegen machen wir uns schnellstmöglich vom Acker.

Kurz vor Mission Beach machen wir dann bekannschaft mit einem Uhrzeitvogel gennant Cassoway. Wir haben das Gefühl vor uns steht ein Vogel aus der Zeit der Dinosaurier.

In Mission Beach angekommen genießen wir erstmal die Ruhe am Strand. Ein kleines süßes Örtchen was nicht viel zu bieten hat mitten im Regenwald. Auf der Weiterfahrt gelangen wir an den Punkt wo der Regenwald auf den Strand trifft-Ein Weltkulturerbe-. Eine tolle Fahrt entlang der Küste.

Übernachten werden wir an den „Bibinda Boulders“ einem Wasserspot wo wir den nächsten Tag eine Ewigkeit verbringen könnten um auch die tollen blauen Schmetterlinge zu beobachten. Den Abend zuvor haben wir mit Simon aus München verbracht. Viele Story’s konnte man mal wieder austauschen. Weiter geht es nach Cairns, unserer letzten Station in Australien. Cairns ist eine typische Backpackerstadt mit vielen Ausflugsmöglichkeiten. In Cairns treffen wir Abends beim Ukulele Festival ein paar Leute von unserem Segeltrip wieder. Mit einem Cocktail lassen wir den Abend ausklingen.

Aufgeregt warten wir heute den 28.08.16 auf die Abholung zu unserem Scenic Flight mit einem kleinen Propellerflugzeug über das Great Barrier Reef bevor es weiter nach Bali geht. Der Trip ist atemberaubend. Wir sind kaum gestartet, da sehen wir von oben einen Wal auftauchen. Weiter geht es zur Green Island wo gerade Ebbe herrscht und das zu unserem Glück denm die Sicht ist amazing. Glas klar sehen wir die Teile von den Riffen und genießen den Ausblick. Wir könnten stundenlang weiter herum fliegen. Das war nochmal ein  Abschluss auf unserer Australientour. Danach chillen wir an dem Swimmingpool von Cairns, der übrigens kostenlos ist, und lauschen den Klängen verschiedener Bands die hier am Wochenende auftreten.

 

Es war eine tolle und leider eine viel zu kurze Zeit in Australien. Alleine in dem Zeitraum wo wir den Mietwagen hatten, haben wir in 3 Wochen und 3 Tagen mehr als 4000km zurück gelegt.

Fazit: Wir kommen wieder!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s