Das erste mal auf Bali…..

Heute ist der 28.08 und wir starten unser nächstes Abenteuer, Bali!

In der Nacht zum 29.08.16 kommen wir in Denpasar an. Wir bekommen nicht nur einen Hitzeschock sondern auch einen Kulturschock. Am nächsten Morgen nach dem Frühstück geht’s erstmal mit dem Roller zum Konsulat. Toms Reisepass ist keine 6 Monate mehr gültig und somit können wir nicht wie geplant in die letzten beiden Länder Sri Lanka und Indien einreisen. Und was ist natürlich? Konsul nicht da also hauen wir den Tag so richtig auf die Kacke und gehen Frustshoppen. Yeah, nach einem Jahr mal wieder richtig shoppen gehen, 3 Kleider, 2 Tücher und ein paar Schuhe, Sonnenbrille für ganze 15€. Nicht zu vergessen, kann man in Bali für ca. 4€ eine einstündige Ganzkörpermassage genießen. Wat solls, nehmen wir mit und das fast jeden Tag;)

Am 2.Tag unserer Reise gehts bepackt mit dem Roller auf in den Süden von Bali. Hier schauen wir uns den Uluwatu Tempel an und finden später eine wunderschöne Unterkunft. Als wir nachdem Essen noch auf einen Drink raus gehen treffen wir rein zufällig Linda mit ihrem Reisebegleiter Yassin. Linda haben wir in Neuseeland kennen gelernt und ca. 2 Monate mit ihr in Napier gelebt. Und in Bali trifft man sich rein zufällig in der letzten Ecke in irgendeiner Bar wieder. Es war zum schreien, die Welt ist so klein.

Mittags den 01.09.16 kommen wir mit unserem Roller in Ubud an. Tolle Landschaften durchqueren wir und bestaunen die arbeitenden Menschen in den Reisfeldern. Ubud liegt mitten im Land und ist umgeben von Reisterrassen und anderen tollen Sehenswürdigkeiten, Ok! eigentlich unmass an Tempeln und Wasserfällen. Ubud ist leider auch sehr vom Tourismus überschwemmt aber sobald man etwas aus der Stadt fährt lockert es sich und man kann z.B. auch viel günstiger essen.
Hier haben wir eine wunderschöne Unterkunft bei einer liebenswerten Familie, mit Blick auf Reisterrassen, gefunden. Weil es uns so gut hier gefällt mieten wir uns gleich länger ein.

 

Heute den 02.09.16 fahren wir mit unserem Roller zu dem Monkey Forest. Ein toller Dschungel mit Tempeln und natürlich Affen. Ob große Affen oder kleine Babys, alle Affen waren sehr zutraulich. Teilweise war es ein spektakel ihnen beim futtern, lausen oder baden zu zusehen.

 

img_5041

Weiter geht es zu dem Elefantentempel Goa Gajah, einer kleinen Tempelanlage. Über Ihren Namen gibt es durchaus Verwirrung, denn es hat früher keine Elefanten auf Bali gegeben. Vielleicht hat der niederländische Archäologe bei der Entdeckung der Höhle im Jahr 1923 die Fratze über dem Eingang für einen Elefantenkopf gehalten. Oder der Name ist in Anlehnung an die hinduistische Gottheit Ganesha entstanden.

img_5138

Und zum Schluss fahren wir zu einem Wasserfall wo man drin baden kann, nur ist dieser leider mit Touristen überfüllt. Trotzdem nice to see.

Abends sehen wir wie die ganze Familie unseres Homestay „Penjors“ für das Galang Fest vorbereiten. Einen Bambusstab der mit Früchten, Reiskuchen, Blumen und Stoff verziert wird. Es finden große Prozessionen und Temple Zeromonien statt und während dieser Feierlichkeiten sind Häuser und Straßen festlich geschmückt. Galungan ist einer der wichtigsten Feiertage auf Bali welches die Hinduisten feiern. Es ist der Jahrestag der Schöpfung der Welt und wird nach dem balinesischen Pawukon Kalender alle 210 Tage gefeiert und ist somit der Beginn eines zehntägigen ausschweifenden Festes.

 

Wart ihr auch schon ml auf Bali? Was waren eure Eindrücke und Erlebnisse?  Teilt sie mit uns, in den Kommentaren.

Cheers Tom und Anika


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s