Sri Lanka

Auch wenn wir bereits wieder in Deutschland sind möchten wir euch gerne weiterhin auf dem laufenden halten.

Hier gibt es noch ein Post zu unseren letzten Tagen in Sri Lanka.

…..in Ella angekommen geht es auf den little Adams Peak, dem kleinen Bruder vom großen Adams Peak. Angekommen können wir die Aussicht aufgrund der schlechten Sichtweite nicht ganz genießen. Deshalb verzichten wir auf den Walk zum großen Adams Peak denn momentan ist keine Saison und größtenteils Regen angesagt.


Am nächsten Morgen geht es mit dem Zug nach Haputale. Nachdem wir die Zugfahrt von Colombo nach Kandy auf keinen Fall weiter empfehlen können, ist die Strecke von Ella hoch nach Kandy wunderschön. Man fährt durch tolle Landschaften und sieht 1000 von Teeplantagen. Angekommen in Haputale gehts zu einer der größten Teefabrik des Landes. Der Hauptabnehmer ist hier zu 80% Lypton. Weiter cruizen wir durch die wunderschöne Teelandschaft bis hoch zum Lypton Seats. Danach machen wir uns auf in Richtung Yala.

In Tissa machen wir einen Stop und bekommen dank Neel die schönste und vor allem sauberste Unterkunft seit wir in Sri Lanka sind. Tissa ist Neels Heimatort und nicht weit weg vom Yala Nationalpark den wir den nächsten Morgen, wirklich am Morgen (4.30Uhr), besichtigen. Block 1 im Yala Park ist momentan noch bis Mitte Oktober geschlossen man hat aber trotzdem die Wahl die Tour durch die anderen beiden Blöcke 2 und 3 zu machen.

Los geht unsere Safari und Neel holt uns mit einem riesigen Jeep ab, den haben wir für uns ganz allein. Keine 10 Minuten im Nationalpark, haben wir das riesen Glück und bekommen einen Leoparden zu Gesicht. Was für ein atemberaubendes Tier-unglaublich schön! Wasserbüffel, Krokodile, Unmengen an Affen und verschiedenen Vogelarten waren überhaupt nicht mehr interessant. Nein Witz, wir haben zu Beginn gleich sehr viele Tiere zu sehen bekommen. Es war ein toller Tag und zum krönenden Abschluss haben wir mehrere Elefanten auf der Straße getroffen die total zutraulich waren und sich von uns mit Bananen füttern lassen haben. Ein gelungener Tag! Abends hat Tom noch für uns alle gekocht und somit haben wir den letzten Abend mit Neel genossen bevor es am nächsten Morgen hieß: Goodbye!, und wir weiter mit dem Bus nach Marissa aufbrechen.

In Merissa machen wir am 06.10.16 eine Whalwatching tour um diesmal Blauwale, die größten Wale die es gibt, zusehen. Ich weiß überhaupt nicht was ich zu dieser Tour erwähnen soll außer, dass wir nur am kotzen waren. Wir sind beide wirklich See tauglich aber was das war wissen wir auch nicht. Der Indische Ozean ist sehr schaukelig und das halbe Boot hat die Fische gefüttert, so etwas haben wir noch nie erlebt. Trotzdem haben wir die großen faszinierenden Wale zu Gesicht bekommen und das zählt letztendlich; -)

Nachdem es mir einigermaßen besser ging brechen wir auf nach Unuwatuna und chillen ein bisschen am Strand. Ein Trip nach Galle darf natürlich auch nicht fehlen. In Galle gibt es eine tolle Altstadt im Kolonialstyl und dadurch fühlt man sich eher nach Europa versetzt. Umrandet von einer Mauer auf der man schön herum spazieren kann. Galle hat uns als Stadt am besten von Sri Lanka gefallen und hat seinen ganz persönlichen Charme.

Am 08.10. geht es mit Bus und Bahn weiter nach Bentota wo wir die Familie, die wir im Botanischen Garten in Kandy kennen gelernt haben, besuchen. Wir werden mit dem Tuk Tuk abgeholt und zu unserer Unterkunft gebracht von der wir überwältigt sind. Ein ganzer Bungalow nur für uns. Weiter geht es zum Haus der liebenswerten Familie wo wir ein tolles Abendessen serviert bekommen bevor wir den Abend mit einer Flasche Arac (landestypischer Schnaps) ausklingen lassen.

Den nächsten Morgen geht es an den Strand und zu einer Schildkrötenaufzuchtstation. Nach ein paar letzten schönen Stunden geht es mit dem Zug zum Flughafen wo wir unsere Heimreise antreten.

Ja, nach 14 wunderbaren Monaten geht es nach Hause zur Familie. Wahnsinn wie die Zeit verging, wir hatten eine tolle und teilweise nicht einfache Zeit aber diese Situationen und Erlebnisse haben uns geprägt. Wir haben Blut geleckt und freuen uns bereits jetzt schon auf unser nächstes Abenteuer;)

Wir hoffen, dass ihr viel Spaß hattet uns auf unserer Reise zu begleiten und würden uns freuen wenn ihr am Ball bleibt, denn wir werden immer wieder von uns lesen lassen und euch auf den laufenden halten.

20150901_164258

 

Cheers Tom und Anika


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s